Chiropraktik

Die Chiropraktik ist eine natürliche, medikamentenfreie Heilmethode. Sie hat zum Ziel das Gleichgewicht des Körpers mittels Manipulationen an Wirbelsäule, Gelenken und Muskeln zu regulieren. Hierbei werden das Nervensystem, Skelett und der Muskelapparat stabilisiert um bestmöglichst zu funktionieren.

Wenn das Rückrat stabilisiert ist und die richtige Spannung den Körper trägt, werden Muskeln und Organe durch Nervenleitbahnen optimal versorgt. Viele Menschen glauben, die Chiropraktik behandle nur Nacken- u. Rückenschmerzen. Aber in der Tat ist es so, dass der allgemeine körperliche und psychische Gesundheitszustand verbessert wird. Der griechische Arzt Galen schrieb im 2. Jh. v. Chr.: Betrachtet das Nervensystem als Schlüssel zur grösstmöglichen Gesundheit. In der Chiropraktik werden auch Patienten behandelt, die z. B. Kopfschmerzen, Schwächezustände, Energiemängel, Schwindel, Atemprobleme und natürlich Gelenk- und Rückenbeschwerden haben.

Ein Beispiel hierfür sind Angstzustände. Für Angst kann z. B. eine mangelnde Blutversorgung des Gehirns oder eine fehlerhafte Signalübertragung zwischen Gehirn und Körper verantwortlich sein. Oft wird durch das Zurechtrücken des Rückrats beachtliche Verbesserungen, ohne das Psychotherapie oder Medikamente nötig sind, erzielt.